Die Coronazahlen in Deutschland vom 15. September Neuinfektionen +8840 Todesfälle +82 Inzidenz 77,9 ( Saarland Inzidenz 73,2 )
Neuigkeiten
13.09.2021
Markus Uhl sorgte durch das Förderprogramm des Bundes dafür,  dass 1,8 Millionen € für das alte Schwesternwohnheim in der Lazarettstraße gezahlt werden. So kann aus dem alten Schwesternhaus das Projekt „Jugendzentrum Plus“ erstellt werden. Auch sorgte Markus Uhl für einen Zuschuss zur Renovierung der Sporthalle über 600 000 €  so wie einen Zuschuss für die Städtische Bibliothek. So hat er für einen warmen Geldregen für sonst so finanziell gebeutelte Stadt Sulzbach gesorgt.  Sulzbach liegt Markus Uhl am Herzen, das merkt man, wenn man mit diesem bodenständigen sympathischen Bundestagsabgeordneten spricht.

Sie haben immer wieder in den nächsten Wochen bei mehreren Veranstaltungen die Gelegenheit mit ihm zu reden und zu diskutieren.

Das leben von Markus Uhl in Kürze.

Die Stadtverbände der Frauen Union (FU) und Senioren Union Sulzbach laden ein zum Treff mit Markus Uhl (MdB) am Freitag, 17. September am Ravanusaplatz in Sulzbach. Ab 9.30 Uhr gibt es eine kleine farbige Überraschung für die Passanten. An diesem Vormittag können sich die Bürgerinnen und Bürger ein Bild von dem CDU-Bundestagsabgeordneten machen, der bislang in Berlin viel für Sulzbach erreichen konnte. Die Bevölkerung ist zu diesem Bürgerdialog herzlich eingeladen.

Uhl besuchte zuerst die Grundschule Luitpold in Homburg-Erbach und machte im Anschluss daran am Saarpfalz-Gymnasium in Homburg sein Abitur. Im Anschluss an sein Abitur begann er an der Universität des Saarlandes ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik, welches er als Diplomkaufmann abschloss. Seit 2012 arbeitete er in der Staatskanzlei des Saarlandes, wo er zuletzt als Referatsleiter und stellvertretender Chief Information Officer der Saarländischen Landesregierung tätig war.

 Seit November 2017 ist er Generalsekretär der CDU Saar. Im 19. Deutschen Bundestag ist Uhl ordentliches Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur und im Unterausschuss zu Fragen der Europäischen Union. Zudem gehört er als stellvertretendes Mitglied dem Haushaltsausschuss an.

weiter

13.09.2021
Sulzbach: Die Stadtverbände der Frauen Union (FU) und Senioren Union Sulzbach laden ein zum Treff mit Markus Uhl (MdB) am Freitag, 17. September am Ravanusaplatz in Sulzbach. Ab 9.30 Uhr gibt es eine kleine farbige Überraschung für die Passanten. An diesem Vormittag können sich die Bürgerinnen und Bürger ein Bild von dem CDU-Bundestagsabgeordneten machen, der bislang in Berlin viel für Sulzbach erreichen konnte. Die Bevölkerung ist zu diesem Bürgerdialog herzlich eingeladen.
weiter

12.09.2021
Sulzbach/Neuweiler: Im Rahmen einer Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Neuweiler am 03. September fanden im Gasthaus Sauer Neuwahlen des Vorstandes statt.

Michael Adam wurde dabei von der Versammlung einstimmig zum Nachfolger von Christian Jochum als neuer Vorsitzender des Ortsverbandes Neuweiler gewählt. Christian Jochum stellte  sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung. Michael Adam ist Bürgermeister von Sulzbach und hat das Amt des Stadtverbandsvorsitzenden der CDU Sulzbach ebenfalls inne.

Der neue Vorsitzende dankte der Versammlung für das große Vertrauen und die Unterstützung des gesamten Verbandes. Die  Zeit von Christian Jochum als Vorsitzender des OV Neuweiler fiel leider in die Coronapandemie. Trotzdem konnte der Städtische Kindergarten saniert werden und es wurden verschiedne Anträge gestellt, z.B. erneuert für einen Fahrradweg zwischen Neuweiler und St. Ingbert usw. Weiterhin ist die CDU Neuweiler im Internet und in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter aktiv. Seine Kassenlage war nach wie vor solide, wie der Bericht des Schatzmeisters auswies. Die Mitgliederentwicklung hielt sich durch Ein- und Austritte die Waage.

Christian Jochum wünschte dem neuen Vorstand alles Gute und eine glückliche Hand bei den anstehenden Entscheidungen.

Der neue Vorstand setzt sich im Einzelnen zusammen aus: Petra von Ehren-Hiry und Christian Ammon (beide Stellvertreter), Marc Heylmann (Kassierer), Günther Becker (Organisationsleiter), Andrea Krier (Schriftführerin), Peter Sandmeyer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Yannick Brandel (Social Media), Mike Ullrich (Mitgliederbeauftragter). Als Beisitzer wurden gewählt: Günther Abel, Rudi Andres, Peter Bastian, Gudrun Bless, Alfred Herr, Axel Moll, Sven Nicolay, Edwin und Matthias Petak, Patrick Saar, Harald Wagner, Patrick Weiland.

 

weiter

11.09.2021
Sulzbach: Die Sulzbacher Grünen jammern, dass der Stadtrat alle Maßnahmen ablehnt, die im Zusammenhang mit Klimaschutz in Sulzbach stehen. Sie zählen Tempo 30-Zonen oder Radstreifen auf, offenbar als die Geheimwaffe in Sulzbach gegen Hochwasserereignisse.
Sie jammern, weil zwei ihrer Anträge offensichtlich im Stadtrat kein Gehör fanden, weil das Einrichten einer Tempo 30 Zone nicht zu den Aufgaben des Stadtrates gehört. Sie wollen nicht verstehen, dass wenn eine Fraktion eine Maßnahme beantragt, auch Gelder dafür eingestellt werden müssen, damit diese umgesetzt werden kann. Die Wahrheit ist, dass die Grünen in Sulzbach den städtischen Haushalt für 2021 abgelehnt haben und somit seitens der Grünen kein Geld für ihre Ideen bereitgestellt wurde. 
Die Grünen suggerieren, dass diese neu in den Stadtrat gewählt worden sind. Dies stimmt nicht, die Grünen gehören schon seit Jahren dem Stadtrat an und beschweren sich jetzt, dass sie grüne Themen, die die CDU beantragt hat, ganz einfach verschlafen haben.
 
CDU-Politik gegen Hochwasser in Sulzbach:
Ausbau des Stadtparkes als Retentionsfläche
Ausbau des Bleubaches als Retentionsfläche
Überlaufrechen am Mohrbach
Renaturierung des Sulzbachs
Renaturierung des Ruhbaches
Erstellen eines interkommunalen Hochwasserkonzeptes
Die CDU sagt nicht, dass diese Projekte schon abgeschlossen sind. Die CDU hat aber die Kraft an dieser Thematik realistisch und bezahlbar zu arbeiten. Wir laden die Grünen ein mitzuarbeiten. 
Vom Jammern werde leider nichts angepackt und besser in Sulzbach!
weiter

11.09.2021
 Sulzbach: Die CDU Ortsverbände Hühnerfeld und Sulzbach-Mitte laden ein zur Diskussion mit den Stadtrats- und Vorstandsmitgliedern  am Samstag, 18. September vor dem Edeka Markt Hoffmann & Konrad am Quierschieder Weg. An diesem Vormittag können sich die Bürgerinnen und Bürger im Zeitraum von 8-12 Uhr über Programme zur Bundestagswahl aber auch örtliche Themen aus dem Stadtrat informieren. Beide Ortsverbände freuen sich über zahlreiche Besucher.
 
weiter

29.08.2021
Am Montag beginnt im Saarland das neue Schuljahr. Welche besonderen Corona-Regeln zu Schulbeginn gelten, haben wir hier für euch zusammengefasst:
Zum Schulstart im Saarland gibt es besondere Corona-Regeln. Foto: picture alliance/dpa | Guido Kirchner
Besondere Corona-Regeln zum Schulstart im Saarland
Am Montag (30. August 2021) beginnt im Saarland das neue Schuljahr. Für den Schulstart hat das saarländische Bildungsministerium besondere Corona-Regeln aufgestellt. „Um für alle Beteiligten einen guten Start in das neue Schuljahr zu ermöglichen und insbesondere den Eintrag von Corona-Infektionen durch Reiserückkehrer:innen sowie damit einhergehende Quarantäne-Anordnungen möglichst zu vermeiden, gelten für die ersten beiden Schulwochen besondere Hygiene- und Infektionsschutzregelungen„, heißt es dazu in einer Erklärung des Ministeriums.
 
Diese Corona-Regeln gelten zu Schulbeginn
Welche Corona-Regeln es zum Schulbeginn im Saarland zu beachten gilt, haben wir hier für euch zusammengefasst:
 
Maskenpflicht in den ersten beiden Wochen
In den ersten beiden Schulwochen müssen alle Personen innerhalb der Schulgebäude einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das gilt laut Angaben des Bildungsministeriums auch im Unterricht sowie im Betreuungsbetrieb. Lediglich im Freien, also insbesondere auf dem Schulhof, gilt diese Maskenpflicht nicht. Ansonsten gelten laut Ministerium weiterhin die Regelungen des Musterhygieneplans, der auch schon im vergangenen Schuljahr angewendet wurde. Die bekannten AHA+L-Grundsätze sowie die Lüftungsregeln bleiben damit aufrechterhalten. Den kompletten Musterhygieneplan für die Schulen im Saarland findet ihr unter: „Musterhygieneplan Saarland“.
 
Testpflichten am ersten Schultag
Unmittelbar vor dem ersten Schultag beziehungsweise am Morgen des Schulbeginns sollen sich alle Schüler:innen und die Beschäftigten in den Schulen auf das Coronavirus testen lassen. In der Schule muss dann eine entsprechende Selbsterklärung vorgelegt werden. Hierfür hatten alle Schüler:innen und Beschäftigte vor den Ferien zwei Antigen-Schnelltest-Kits erhalten. Alternativ kann auch ein Zertifikat einer Teststelle oder eines Testzentrums vorgelegt werden, das nicht älter als 24 Stunden sein darf.
 
3G-Regel bei Einschulung
Alle Personen, die eine Einführungsveranstaltung besuchen wollen, müssen sich an die 3G-Regel halten. Das heißt sie müssen entweder einen negativen Testnachweis, einen Impfnachweis oder einen Genesungsnachweis erbringen. Ein Testergebnis darf dabei nicht älter als 24 Stunden sein.
 
Erleichterungen für Schüler:innen
Erleichterungen gib es für Schüler:innen, die regelmäßig an den Testungen in der Schule teilnehmen. Sie brauchen künftig keinen Extra-Nachweis mehr, wenn sie außerhalb der Schule Zutritt zu Einrichtungen wie Restaurants oder Kinos erhalten möchten. Die Schulen stellen dann  die entsprechenden Nachweise aus.
Weitere Informationen auf der Website des Bildungsministeriums
Das saarländische Bildungsministerium stellt weitere Informationen zu den Corona-Regeln in den Schulen auf seiner Website bereit. Hier findet sich unter anderen auch ein Katalog mit den wichtigsten Fragen und Antworten: „Was gilt aktuell in den Schulen und Kitas im Saarland?“.
Verwendete Quellen:
– Informationen des saarländischen Bildungsministeriums
 
weiter

25.07.2021
Sulzbach: Die CDU Neuweiler steht weiterhin fest an der Seite von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien.
Neuweiler, als lebens- und liebenswerter Stadtteil, bietet nicht nur zahlreiche, fußläufig erreichbare Kindergartenplätze.
Die Einrichtung des individuellen Schulbustransfers für unsere Grundschüler und eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr zeugen von einer ausgezeichneten Infrastruktur.
 
 
In der letzten Stadtratssitzung wurde, als weiterer Baustein, bei der Neufestsetzung der Elternbeiträge in den kommunalen Kindertageseinrichtungen die Beiträge für das Kindergartenjahr 21/22 erneut gesenkt.
So wurde zum Beispiel der Betrag für einen Regelplatz auf 52€, ein Tagesplatz um 22,- € auf 86 € gesenkt.
Die Geschwisterermäßigung wird fortgeführt.
 
„Die Stadt Sulzbach liegt  mit ihrer Festsetzung unter den Beiträgen, die von vielen Einrichtungen der Umlandkommunen erhoben werden", so die Stadtverordnete und stellvertretende Ortsvorsitzende Petra von Ehren-Hiry.
  5,8 Mio € sind im städtischen Haushalt  2021 für Kinder, Jugendliche und Familien verankert.
 Beispielhaft sei hier die Ertüchtigung unserer Spielplätze genannt.
 Erst kürzlich wurde ein Spielgerät für die Allerkleinsten an der Weiherwiesschule installiert und der öffentliche Spielplatz an der Städtischen KITA Pestalozzi ist für alle Kinder und Familien zugänglich.
Hinzu kommt die Fertigstellung des Außengeländes am Ostflügel an der Kita Pestalozzi.  
 
„Neuweiler hat alles zu bieten, was sich Familien und BürgerInnen wünschen können, die CDU wird sich auch weiterhin um Ihre Anliegen und Belange kümmern.“,
so die frisch im Kreisverband der CDU- Land in ihrem Amt bestätigte Petra von Ehren-Hiry.
 
weiter

25.07.2021
Sulzbach: Neben den vielfältig umgesetzten Themen zum Klimaschutz in der Stadt, will die CDU Fraktion mit ihrem Antrag die Bürgerinnen und Bürger dazu anregen, auf Basis ihrer Eigenverantwortung, selbst Fortschritte auf dem Weg zu Klimaneutralität zu erzielen.

Es sollen Anreize durch breitgefächerte Informationskampagnen und Anpassung der Beurteilungskriterien des „ Gartenpreises" der Stadt Sulzbach geschaffen werden.
 
Ebenso wurde die Verwaltung beauftragt zu prüfen, wie bei neuen Bauvorhaben eine Vermeidung versiegelter Flächen und sogenannter Schottergärten erreicht werden kann.
 
Zusätzlich sollen mögliche Fördergelder zum Thema Regenwasserbewirtschaftung/ Gewässerschutz beantragt und an der „Aktion Wasserzeichen" des Umweltministeriums teilgenommen werden.
 
„In einer Gemeinschaft sollte jeder/ jede selbst damit beginnen ökologisch zu handeln, wir wollen das fördern und erleichtern", so die stellvertretende Ortsvorsitzende Petra von Ehren-Hiry.
 
weiter

25.07.2021
 Neuweiler: Die CDU Neuweiler fordert bereits seit Jahren einen aus Neuweiler herausführenden Rad- und Fußweg vom Altenheim St. Anna bis zur Anbindung der L 250 in Richtung St. Ingbert.
 Diese Verkehrsader wurde nun durch den Landesbetrieb für Straßenbau in Stand gesetzt und  der seitlich verlaufende Multifunktionsstreifen als Fuß- und Radweg neu ausgeschildert.
 
Daher stellte die CDU Fraktion in der letzten Stadtratssitzung den Antrag, die Verwaltung möge nochmals alle Zuschussmöglichkeiten beim saarländischen Verkehrsministerium eruieren und die Ergebnisse dem Stadtrat vorlegen.
 
Im September wird die Verwaltung auch das erarbeitete Radverkehrskonzept vorstellen.
 
„ Die Hofer Christdemokraten werden weiter für diese notwendige Anbindung kämpfen“, so der Stadtverordnete Alfred Herr.
 
weiter

03.05.2021
 Ab dem heutigen Montag (3. Mai 2021) stellt die Saar-Landesregierung vollständig Geimpfte sowie Genesene mit Getesteten gleich. Für diese Personengruppen gibt es somit Erleichterungen, beispielsweise das Entfallen einer Testpflicht bei einem Besuch eines Friseursalons. Was sich sonst ändert:
 
Das Saarland hat kürzlich in einer außerordentlichen Ministerratssitzung Erleichterungen für vollständig geimpfte und von einer Corona-Infektion genesene Menschen beschlossen. Foto: dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte
 
Erleichterungen für vollständig Geimpfte/Genesene im Saarland
Erst kürzlich hat die Saar-Landesregierung Erleichterungen für vollständig Geimpfte sowie Genesene auf den Weg gebracht. Diese Personengruppen "werden künftig mit Getesteten gleichgestellt", so die Angaben. Ab dem heutigen Montag (3. Mai 2021) ändert sich somit Folgendes:
 
Testpflicht entfällt
Wie die Landesregierung mitteilte, entfällt für vollständig Geimpfte und Genesene ab heute die Testpflicht. Diese Personengruppen könnten etwa ohne Testnachweis einen Termin in einem Friseursalon wahrnehmen. Gleiches gilt den Angaben zufolge "beim Betreten von Geschäften außerhalb des täglichen Bedarfs".
 
Quarantäne entfällt
"Zudem wird es auch im Bereich von Quarantänemaßnahmen Änderungen für Geimpfte und Genesene geben", hieß es. Ab heute gilt laut dem Beschluss: Vollständig Geimpfte und Genesene, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich nicht mehr in häusliche Quarantäne begeben. Diese Erleichterung greife jedoch nicht, wenn der Aufenthalt in einem Virusvarianten-Gebiet erfolgt ist.
 
Pflegeeinrichtungen
Eine Lockerung der Testpflicht gibt es den Angaben zufolge auch für Bewohner:innen von Pflegeeinrichtungen. Diese bestehe nur noch einmal alle zwei Wochen. Die Voraussetzung: Die Bewohner:innen müssten genesen oder geimpft sein sowie eine neunzigprozentige Durchimpfungsquote in der Einrichtung vorliegen. "Beschäftigte dieser Einrichtungen, die ihre Immunität nachweisen können, müssen nur noch einmal in der Woche verpflichtend einen Test durchführen", hieß es zudem.
 
Wann die Erleichterungen gelten
"Als vollständig geimpft gelten Personen, die alle erforderlichen Impfungen eines Impfstoffes nach den STIKO Kriterien erhalten haben und keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen; nach den erforderlichen Impfungen müssen mindestens 14 Tage vergangen sein", geht aus einer Mitteilung der saarländischen Staatskanzlei hervor.
 
Als genesen gelten Personen hingegen, wenn sie nachweisen könnten, "dass sie bereits eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durchgemacht haben, wenn die zugrundeliegende PCR-Testung mindestens 28 Tage und nicht länger als sechs Monate zurückliegt". Nicht als Nachweis gelte ein Antikörpertest.
 
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 361564 Besucher