Neuigkeiten
01.08.2020, 15:50 Uhr
Wer kann sich wo ab Montag im Saarland auf Corona testen lassen?
Bericht Saarbrücker Zeitung von Daniel Kirch
Das Testkonzept im Saarland wird umgesetzt
Wer kann sich wo ab Montag auf Corona testen lassen?
Die Corona-Teststation auf dem Messegelände in Saarbrücken öffnet wieder.  
 
Saarbrücken Einen Monat nachdem die Kassenärztliche Vereinigung ihr Corona-Test-Zentrum auf dem alten Saarbrücker Messegelände mangels Nachfrage geschlossen hat, wird es am Montag wieder eröffnet. Allerdings mit anderem Betreiber und neuer Aufgabe: Es geht nicht mehr darum, vom Hausarzt überwiesene Verdachtsfälle zu testen – um diese (wenigen) Fälle kümmern sich inzwischen die Hausarztpraxen selbst.
 
In der neuen Station werden unter Federführung des Gesundheitsministeriums Personen ohne Symptome getestet, vor allem Urlaubsrückkehrer und Lehrer. Bis zu 2000 Abstriche sollen pro Tag möglich sein – entsprechend groß ist der logistische und organisatorische Aufwand. Die Bundeswehr hat eigens 40 Reservisten einberufen, die meisten kommen von einer Sanitätseinheit in Dornstadt nahe Ulm.
Wer kann sich auf dem ehemaligen Messegelände kostenlos testen lassen?
 
Alle Urlauber, die mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn aus dem Ausland zurück ins Saarland gereist sind; wer aus einem Risikogebiet kommt, ist zum Test verpflichtet.
Alle 9000 Lehrer des Landes; sie können bis Ende des Jahres einen zweiten Abstrich nehmen lassen.
Personen, die vom Gesundheitsamt zum Test aufgefordert werden.
le anderen Saarländer, die sich gerne mal testen lassen wollen, müssen eine Gebühr von 90 Euro zahlen. Wie verhindert werden soll, dass diese Menschen sich einfach als Urlaubsrückkehrer ausgeben und dann in den Genuss eines kostenlosen Tests kommen können, ist bislang unklar.
 
Wann kann man sich auf dem ehemaligen Messegelände testen lassen?
 
Ab Montag. Das Zentrum soll nach Angaben des Gesundheitsministeriums werktags von 7 bis 20 Uhr geöffnet sein, samstags von 9 bis 15 Uhr.
 
Bis wann läuft der Betrieb dort?
 
Erstmal bis auf weiteres. Helfer, die in der Test-Stelle eingesetzt sind, gehen davon aus, dass der Betrieb bis Ende des Jahres oder sogar bis weit ins nächste Jahr laufen könnte.
 
Was gilt für Reisende, die mit dem Flugzeug aus dem Urlaub zurückkommen?
 
Sie können sich am Flughafen Ensheim ab nächster Woche kostenlos testen lassen. Für Rückkehrer aus Risikogebieten ist der Test verpflichtend. Allerdings gibt es derzeit keine Direktverbindungen aus solchen Gebieten nach Ensheim. Wer Urlaub in einem Risikogebiet gemacht hat und in Luxemburg landet, muss sich ebenfalls testen lassen (auf dem ehemaligen Messegelände).
 
Was ist mit Personen, die mit der Bahn, dem Bus oder dem Auto aus einem Risikogebiet zurückkehren?
 
Sie sind künftig verpflichtet, sich im Testzentrum einem Corona-Test zu unterziehen. Wirklich kontrollieren kann das aber niemand – jedenfalls nicht ohne engmaschige Grenzkontrollen, die nach den Erfahrungen des Frühjahres diskreditiert sind. In Grenznähe soll die Bundespol
 
Kommentar schreiben
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec. | 333600 Besucher